Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Wahl’

Tipps zur Wahl

Ich möchte Euch noch ein paar Tipps und Gedanken zur Wahl mitgeben. Ein paar Stunden sind es ja noch, also nutzt die Zeit, um Euch zu informieren und zu entscheiden. Es folgen eine paar lokale Tipps für Jena und natürlich bundesweit gültige.

Hier werden die zehn Direktkandidaten für Jena zu bestimmten Themen befragt, allerdings sollte man bedenken, dass bereits  die Auswahl der Fragen immer auch eine Wichtung der Themen impliziert und damit ein bestimmtes Meinungsbild dominieren kann!  „Die Welt“, welche den Beitrag erstellte,  ist in privater Hand… Dennoch fand ich es informativ.

Zum Einfluss der Medien bei der Wahl habe ich heute auch einen herrlichen Beitrag von Volker Pispers angesehen und herzlich gelacht. Sehr schlau, was er so erzählt. Das sollte jeder gesehen haben.

Für die Zweitstimme, die die Zusammensetzung des Bundestages bestimmt, gibt der Wahlomat der Bundeszentrale für Politische Bildung erste Orientierung.

Für den zweiten Schritt schlage ich vor, sich bei drei „engeren“ Parteien die Wahlprogramme vorzunehmen und mit den eigenen Werten abzugleichen.

Mir hat das Ganze jedenfalls schon geholfen  und ich habe mich entschieden….

Also: Sei kein Schaf und gehe wählen!

Dies ist eine Karikatur, die Darstellung ist bewusst überzeichnet und muss nicht der Realität entsprechen!

Die AFD werde ich allerdings nicht wählen. Ich nenne mal ein paar Beispiele, warum ich diese Partei für mich ausgeschlossen habe:

  • Ich will nicht die DM zurück. Äh… übrigens genauso wenig wie die Ostmark.
  • Ich bin nicht dafür, dass die Gewerbesteuer abgeschafft wird, da sie eine wichtige Einnahmequelle der Gemeinden ist.
  • Ich habe nichts gegen Schwule und Lesben und wenn sie heiraten wollen… nur zu.
  • Ich bin für die Integration von Behinderten.
  • Ich finde es wichtig, dass das Verbrechen im Nationalsozialismus NIEMALS vergessen werden darf.
  • Ich finde es wichtig, dass eine Mutter selbst entscheiden kann, ob sie ihr Ungeborenes abtreibt. Und ich glaube, das macht keine Mutter einfach so aus Spaß und die wenigen, die das durch haben, die ich kenne, haben das nach großer Überlegung getan und intensiv abgewägt und haben selbst zum Teil immer noch damit zu tun.
  • Ich finde, auch Alleinerziehende sollen als Familie gelten dürfen.
  • Ich glaube, dass der Mensch mit der ganzen Industrie und den Abgasen durchaus einen Einfluss auf das Klima hat, sehr spürbar am  lokalen Klima in den Städten (ganz unabhängig von globalen Klimamodellen) (wer sich für globale Klimafragen interessiert und auf deutsche Forschungsergebnisse Wert legt, wird u.a. fündig bei Stefan Ramstorf (Pik Potsdam)
  • Ich bin auch nicht dafür, dass meine Kinder zur Bundeswehr gehen müssen. Das können Sie bitte selbst entscheiden, wenn sie erwachsen sind.
  • Ich bin schlicht und einfach für Demokratie!

Advertisements

Read Full Post »

Frau Seise kandidiert als Oberbürgermeisterin. Nett lächelt sie von Plakaten.

2009 sahen die Medien noch anders aus: Sie soll Kinder in der Schule gefesselt haben. Die Nachricht ging quer durch die Medien, OTZ, TLZ, sogar die Bild wurde hellhörig.

Hier der damalige Beitrag aus der TLZ:

Thüringische Landeszeitung

Raus aus der Schusslinie

Veröffentlicht: 7. Oktober 2009, 20:18:00

Jena. (tlz) Bewegung im „Fall Heike Seise“: Gegen die Lehrerin, die in der Westschule zwei Kinder gefesselt und vor der Klasse eine Stunde stehen gelassen haben soll (TLZ berichtete), ist ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Das bestätigte gestern Kultusministeriumssprecher Gregor Hermann. Nach seinen Worten wurde Heike Seise für die Verfahrenszeit an eine Schule außerhalb von Jena versetzt. Er wollte nicht die Meldung eines Radiosenders bestätigen, dass sich jene Bildungsstätte in Hermsdorf befinde. Im für sie schlimmsten Falle müsse Heike Seise mit der Entlassung aus dem Schuldienst rechnen. „Darüber möchte ich aber derzeit nicht spekulieren“, sagte Hermann.

Quelle: http://www.jenakompakt.de/web-aktuell/search.php (Suchwort „Seise“)

Das Verfahren wurde eingestellt. Frau Heise soll wieder in der Westschule arbeiten.

Für mich bleibt dennoch ein fader Beigeschmack.

Denn ich frage mich, ob sich unbegründet Menschen die Mühe machen, eine Dienstaufsichtsbeschwerde einzureichen. Und was ist mit den Kindern?

Übrig bleibt ein Gefühl, das mich an Herrn Wulff, unseren ehem. Bundespräsidenten erinnert. Für mich passt es irgendwie nicht, wenn solche Themen zu einem Oberbürgermeister, auch nur angenommen, zugeordnet werden könnten.

Read Full Post »

„Wozu braucht man den denn nur einen Ortsteilbürgermeister?“, werden sich viele fragen. Das spiegelt sich jedenfalls in der nahezu unterirdischen Wahlbeteiligung nieder:

Vor 2 Wochen lag die Wahlbeteilung in ganz Jena bei  ca. 20 %.

(zum Ergebnis der 1. Wahlrunde vom 1.9.2010)

Stichwahl zwischen den Kandidaten

Heute, zur Stichwahl wurde ich in beim Abgegen meines Zettel in meinem Wahlbüro mit Namen angesprochen. Das hattes mich stutzen lassen, bei 1500 Personen im Wahlbezirk. Nach meiner Frage, ob ich den schon so bekannt bin, kam nur , wir kennen schon unsere Wähler….

Ja, ich hatte erwartet, dass die Stichwahl schlecht besucht sein würde. Und ja heute, bei sommerlichen 24 °C und 2 Kanditaten, die mit ihrem Programm so nahe liegen, kaum Motivation, zur Wahl zu gehen.

Aber das hatte ich nicht erwartet!

Ich war der heute gerade mal der 37. Wähler von 1500 Wahlberechtigten!

Zeit 15:37 Uhr.  Beginn der Wahl war 8h, Ende der Wahl ist 18h.

Rechnung zur Wahlbeteiligung (Stimmbezirk 1), bis 15:37 Uhr

  • 37 Personen in 7 1/2 Stunden, dh. ca. 5 Pers./h
  • Entspricht bis zu der Zeit: 2,4 % Wahlbeteiligung!!

Unglaublich, aber wahr.

Mögliche Antworten auf die Frage, warum die Wahlbeteiligung so niedrig war

  • fehlende Grund-Motivation zur Wahl –  Was nutzt mir der Ortsteibürgermeister?
  • zu geringes Profil der Kandidaten – fehlende Bekanntheit
  • kaum Differenzierung der Bewerber – auf den ersten Blick ähnliches Wahlprogramm
  • fehlende direkte Ansprache der Wähler (Reminder zur Wahl im Briefkasten)
  • Wahl wurde lediglich durch Tagespresse, Plakate, Web angekündigt
  • schönes Wetter, endlich nochmal Sommer, nach tagelangem Herbstwetter
  • fehlende Aufklärung – durch Bewerber

Sicher gibt es noch viel mehr Gründe….

Ich selbst habe gemerkt, wie wenig Lust ich hatte, mich ins Wahlbüro zu bewegen und daran wird schon deutlich, dass es gar nicht rüber kommt, dass meine Stimme durchaus einen Sinn hat.

Werbung/ PR  ist auch in der Politik wichtig. Das hat auch nichts mit großen Kosten, sondern mit Engagement und Ideenreichtum zu tun.

Und nun endlich die Frage:

Was macht der Ortsteilbürgermeister?

In der Hauptstadtsatzung Jena heißt es, § 23:

„Der Ortsteilbürgermeister ist Ehrenbeamter der Stadt und wird nach den geltenden Bestimmungen des Thüringer Kommunalwahlgesetzes für die Dauer der gesetzlichen Amtszeit des Stadtrates gewählt. Er hat Rede- und Antragsrecht im Stadtrat und in den Ausschüssen zu jenen Angelegenheiten,
die speziell seinen Ortsteil betreffen.“

Verdienst bei > 5000 EW:  474,00 €/ Monat.

Quelle: http://www.jena.de/fm/694/a01.pdf

Reich werden kann man da also auch nicht…

Aktuelle Kanditaten zum Ortsteilbürgermeister

Bei Jenpolis gibt es eine gute Übersicht über die Kandidaten:

http://www.jenapolis.de/15453/die-liste-der-kandidaten-zur-ortsteilbuergermeisterwahl-jena-2/

Nachtrag: In Jena-Mitte blieb die Beteiligung bei unter 10%. Bei Jenapolis wurden die Ergebnisse veröffentlicht: Hier der Auszug der Daten:

Jena-Zentrum: Wahlbeteiligung 9,96 Prozent

Kristian Philler (Grüne): 315 Stimmen, 56,65 Prozent

Christian Gerlitz (SPD): 241 Stimmen 43,35 Prozent

Jena-Süd: Wahlbeteiligung 11,47 Prozent

Sten Lindner (Grüne): 692 Stimmen, 64,31 Prozent

Andreas Wiese (FDP): 384 Stimmen, 35,69 Prozent

Jena-West: Wahlbeteiligung 13,82 Prozent

Jörg Seiler (Grüne): 543 Stimmen, 62,06 Prozent

Frank Kramer: 332 Stimmen, 37,94 Prozent

Kernberge: Wahlbeteiligung 20,28 Prozent

Olaf Horn: 572 Stimmen, 76,99 Prozent

Jan Krause (Grüne): 171 Stimmen, 23,01 Prozent

Read Full Post »

Wahlhilfe…

Für alle unentschlossenen eine kleine Entscheidungshilfe zur Bundestagswahl 2009:

http://www.wahl-o-mat.de

Read Full Post »

Neue Formen der Wahlanalyse…

oder

Das Tortenmodell - lecker! Quelle http://www.bpb.de/fsd/werwaehltwas/bpp1s0

Das Tortenmodell - lecker! Quelle http://www.bpb.de/fsd/werwaehltwas/bpp1s0

oder

Xing machts möglich: Piraten – Quelle: http://wahl.xing.com/wahlbarometer/aktuelle-woche

Xing machts möglich: Piraten – Quelle: http://wahl.xing.com/wahlbarometer/aktuelle-woche

Wie hättet Ihr’s denn gern?

Heiße Diskussionen findet Ihr zu den Piraten bei laut.de, auf der Tageschau-online, hier, und und und …..

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: