Feeds:
Beiträge
Kommentare

Wenn Kühe Rad fahren und auf Bäume klettern, dann ist das eine klare Ansage in der Weise: „Andere meinen zwar, ich kann das nicht, aber ich mach es trotzdem – und so gut ich kann! Und: ich habe meine Freude dabei!“

Mama Muh steht für das Entdeckende und die Krähe, die Freundin der Kuh, für das zweifelnde, aber eben dennoch beeindruckte Gegenüber.

Ich mag die schönen Bilder von Sven Nordqvist… überhaupt bin ich so überhaupt an das Buch geraten… Petterson und Findus lesen wir einfach sehr gern unserem Jüngsten (4 Jahre) vor.

Mir gefällt auch die Comicsprache, die manchmal eingesetzt wird, wie z.B. „Flatter, Flatter“. Am besten finde ich aber das Wortspiel „gemuhtlich“, wie hier bei dieser Passage:

Mama Muh: „Ich werde auch nass, aber ich finde es gemuuhtlich, mit dir unter der großen Tanne zu sitzen, Krähe.“

Also ich kann Euch die Geschichten sehr ans Herz legen, besonders dieser kleine Sammelband lohnt sich, wenn man erleben möchte, wie z.B. eine Kuh den Baum erklimmt oder sich als Schlange durch den Kuhstall schlängelt.

Ein bisschen Humor und Phantasie solltet ihr allerdings beim Lesen mitbringen 😉

Erhältlich in der Thalia Buchhandlung (mal nicht Amazon 😉 )

Advertisements

Kuscheldecke. Weihnachtsbaumlicht. Tasse Tee. …und ein schönes Buch.

So schön kann Sonntagabend sein 😊

Abschiede…

Warum fallen mir Abschiede nur so schwer?

An manchen Tagen scheint es mir kaum etwas auszumachen und ich denke, es ist okay… und an anderen Tagen kann ich es kaum begreifen und es überrollt mich emotional…

Und dann wünschte ich insgeheim, ich könnte die Zeit nochmal zurück drehen, könnte festhalten…

Trauerarbeit.

…es bleiben die vielen schönen bewegten Momente, die ich hoffentlich nie vergesse…

Unglaublich, was der Mensch erschaffen kann…

Aber seht und hört selbst:

Dies ist kein Fake… Die Maschine wurde von Martin Molin gebaut – er nannte sie „Wintergatan Marble Machine“.

Und ich muss gestehen: Ich bin echt beeindruckt.

Hier findet ihr einen Beitrag zu den Hintergründen der Maschine.

Gefunden habe ich dieses wunderbare Ding bei der Bloggerin Elle! Vielen Dank für diese Inspiration!

Mein Jüngster (4 Jahre) musste morgens mal wieder früher aufstehen. Es ist sogar noch dunkel und das wird Thema.

Nach einer kurzen Analyse folgt seine Prognose dazu: „Vielleicht hat die Sonne verschlafen?!“

Ja. Ich habe „drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ schon gesehen. Natürlich. Also auch diese Weihnachtssaison. Logisch…

Allerdings bin ich immer wieder erstaunt, wie mich dieser Film jedes Mal in dieser Märchen-Prinzen-Romanze einfängt. Hhmmm. Das ist wohl der Wunsch einer jeden (?) Frau… einmal Prinzessin zu sein… und dann… der Abspann ist vorbei… die Musik klingt noch nach (bekomme ich die jemals wieder raus?) … sieht man an sich herunter und … ZACK… ist man wieder im Leben … träumt noch so ein bisschen vor sich hin… schaut sich ein letztes mal um, ob der Prinz nicht doch noch zufällig um die Ecke schielt … und geht wieder seinem Alltag nach…

Sendetermine zu Weihnachten 2017

22. Dezember 2017

WDR, 23.30 Uhr

24. Dezember 2017

ARD, 12.05 Uhr

WDR, 13.35 Uhr

NDR, 15.00 Uhr

rbb, 20.15 Uhr

one, 20.10 Uhr

25. Dezember 2017

ARD, 10.03 Uhr

26. Dezember 2017

one, 7.10 Uhr

BR, 8.30 Uhr

rbb, 9.00 Uhr

MDR, 16.10 Uhr

 

Und zum Nachhängen das schöne Lied, komponiert von Karel Svoboda ☺️


Wie in den letzten Jahren steht unser Weihnachtsbaum schon seit dem 2. Advent.

Für mich ist die Zeit vor Weihnachten die Zeit, zu der ich es besonders gemütlich möchte und auch brauche. Alles ist so dunkel. Meist fehlt mir Sonne, sprich Vitamin D. Kerzen, sowie anderes gemütliches Licht kann ich daher nicht genug haben.

…und gerade in meiner jetzigen Phase der Trauer nochmal mehr…

Früher hatten wir den Baum immer erst Heiligabend am Morgen hingestellt und geschmückt. Das war Teil der Tradition und war auch schön. Zudem waren echte Kerzen dran. Das finde ich toll…nur mit kleinem Kind und aus Brandschutzgründen grenzwertig… Der Vorteil der Lichterkette ist natürlich auch, dass diese „immer“ leuchtet und ich dennoch das Zimmer verlassen kann, so wie ich mag.

Wie macht ihr das? Habt ihr einen Baum und von wann bis wann steht er?

%d Bloggern gefällt das: